Integrationskurse für Zuwanderer
Deutschtest für Zuwanderer (B1)
Einbürgerungstest
Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE)
Stadtteilprojekt - Treffpunkt Münsterfeld
Spendenprogramm für Flüchtlinge
Betreuungsangebot an Grundschulen

Wir über uns  |  Wegbeschreibung  |  Kontaktformular  |  Impressum  |  Links  |  AGB

 

Wenn man die deutsche Staatsbürgerschaft erlangen möchte, muss man ausreichende Deutschkenntnisse und staatsbürgerliche Kenntnisse nachweisen, d.h. einen Deutschtest und einen Einbürgerungstest absolvieren.

Der Einbürgerungstest besteht aus 33 Fragen, die aus einem Katalog von 310 Fragen ausgewählt werden. Den Fragenkatalog finden Sie auf der Website des Bundesinnenministeriums. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat ein Muster des Testfragebogens  auf seine Homepage gestellt.

Ausreichende Deutschkenntnisse können Sie nachweisen, indem Sie den Deutschtest für Zuwanderer ablegen. (Niveaustufe B1 des Europäischen Referenzrahmens).

Wir empfehlen Ihnen für beide Prüfungen eine intensive Vorbereitung im Rahmen eines Integrationskurses. Dauer und Umfang des Integrationskurses hängt in erster Linie von den bereits vorhandenen Deutschkenntnissen ab. Wenn Sie schon über gute Deutschkenntnisse verfügen, können Sie auch lediglich an einem Orientierungskurs teilnehmen, in dem alle testrelevanten Fragen zu Politik, Geschichte, Geographie und Kultur behandelt werden. Der Kurs umfasst 60 Unterrichtseinheiten und bietet Ihnen eine optimale Vorbereitung auf den Einbürgerungstest.

Falls Ihre Deutschkenntnisse noch nicht ausreichen, haben Sie die Möglichkeit zunächst an einem Sprachkurs teilzunehmen, der je nach Vorkenntnissen 100 bis 600 Unterrichtseinheiten umfasst.

Da der Integrationskurs in der Regel vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gefördert wird, beträgt der Eigenanteil lediglich 1,95 € pro Unterrichtseinheit. Bei Bezug von Sozialleistungen ist eine Befreiung von diesem Kostenbeitrag möglich. Der Deutschtest für Zuwanderer ist für KursteilnehmerInnen kostenlos.